Geschichte

  • 2016

    Nach dem Meilenstein "Durchschlag" im Februar 2016 haben wir unseren Anteil am Schaffhauser-Megaprojekt "Galgenbucktunnel", die Lieferung von über 30'000m3 Spritzbeton als Ausbruchsicherung erfolgreich und ohne Probleme am 9. September 2016 beendet !

    Wir sind mit diesem Projekt, den daraus gewonnenen Erkenntnissen und kameradschaften sehr zufrieden und stolz an diesem Bauwerk mitgewirkt zu haben.

    Besten Dank an alle Beteiligten seitens Hablützel und der ausführenden ARGE !

  • 2014

    Verkauf unserer Beteiligung an der Uina SA in Sent und somit vollständiger Rückzug aus dem bündnerischen Gebiet.

  • 2013

    Ein denkwürdiges Projekt für die Region - wir sind mit dabei !

    Mit dem Zuschlag für die Lieferung von 35'000 m3 Spritzbeton an den Galgenbucktunnel in Schaffhausen konnten wir abermals unsere Leistungs- und Konkurrenzfähigkeit in der Betonproduktion in der Region unter Beweis stellen und uns diesen sehr schönen und speziellen Grossauftrag sichern.

  • 2012

    Wir konnten einen neuen Grossauftrag in Form der Gesamtlogistik für den Doppelspurausbau der Bahnlinie der DB zwischen Erzingen und Beringen gewinnen.

    Transporte, Lieferung von Material in der Grössenordnung von 75'000 to Kiesmaterialien und Entsorgung von ca. 90'000 to Aushubmaterial in unseren eigenen Deponien sowie die Entsorgung von mehr als 10'000 to verschmutzten Material in Sonderdeponien. 

  • 2011

    Mit der Erteilung der Baubewilligung für unseren Recyclingplatz haben wir die qualitativen Möglichkeiten in der Recyclingproduktion in der Region Schaffhausen auf ein neues Level gehoben uns setzen seit 2012 neue Massstäbe !

  • 2008

    "Stabübergabe", Ruedi Hablützel übergibt die operative Leitung an Stefan Hablützel.

  • 2008

    Verkauf der Kieswerk Solenberg AG an die Holcim Schweiz AG

  • 2008

    Von der ATW (ARGE Tunnel Weinberg) haben wir den Auftrag zur Deponierung von 1 Mio. Tonnen Ausbruchmaterial und die Produktion von 50'000m3 Beton für die Tübbinge des Weinbergtunnel in Zürich erhalten !

  • 2006

    Verschmelzung der drei gleichgelagerten Unternehmen AG Ernst Hablützel + Co., Emil Brandenberger AG Schaffhausen und Hablützel Bau AG Sent durch Fusion in die AG Ernst Hablützel + Co.

  • 2003

    Angliederung einer Gartenbau-Abteilung

  • 2001

    Gründung der Uina SA und Einbringen des Kieswerk-Betriebes der Hablützel Bau AG Sent

  • 2000

    Gründung der GU Kies AG und Übernahme der Kiesgrube Beringen von der GU Tiefbau AG

  • 1996

    75jähriges Firmenjubiläum

  • 1987

    Übernahme der Emil Brandenberger AG Schaffhausen, eines Bagger- und Transportbetriebes

  • 1984

    Gründung des Pneukranbetriebes Schaffhausen zusammen mit der Transportunternehmung Otto Keller Transporte AG.

  • 1978

    Gründung der Hablützel Bau AG Sent GR

  • 1973

    Erweiterung des Betriebes durch den Bau einer Betonmischzentrale

  • 1965

    Total-Erneuerung des Kieswerkes Unterneuhaus/Wilchingen

  • 1958

    Gründung der Kieswerk Solenberg AG in Schaffhausen

  • 1948

    Umwandlung in eine Kommanditgesellschaft, der Ernst Hablützel + Co. Kauf des 1. AMMANN-Baggers und des 1. CATERPILLAR-Raupentrax, Aufnahme der Sparte Aushub- und Abbrucharbeiten.

  • 1921

    Gründung des Kieswerkes Hablützel im Unterneuhaus bei Wilchingen durch Hans Hablützel-Meier